Kontakt

Course Finder

Offline

Katalog

Betrugsprävention im Mengengeschäft für Banken

Zielgruppe

Mitarbeiter der Abteilungen Fraud-Management, Betrugsprävention, Compliance und Geldwäsche, Interne Revision und weiteren Unternehmensbereichen wie Finanzierung und Kreditwesen.

Lernziele

Die Teilnehmer lernen, wie sie Identitätsbetrug, Fälschungen, Täuschung über das Einkommen und das eigene Vermögen oder weitere Betrugsarten erkennen. Weiterhin erfahren Sie, wie Sie mit Betrugsfällen umgehen oder diesen vorbeugen können.

Inhalte

Tag 1 (14:00-18:00): Fraud Management – Aktuelle Entwicklungen
  • Abgrenzung Risiko zu Betrug
  • Betrugs-Typologie
  • Der Business Case der anderen Seite
  • Betrug im analogen Zeitalter
  • Digitale Kommunikation und Vertrieb als „new normal“ im Massengeschäft von Kreditinstituten
  • Betrug im digitalen Zeitalter
  • Phishing, Darkweb und Social Engineering
  • Kooperation innerhalb des Unternehmens/der Branche/landesweit/und darüber hinaus
  • Neue Dimensionen im Betrug, Reputationsgefährdung und Risiken auf Unternehmens- und Länderebene

Tag 2 (09:00-12:30): Fraud Prevention and Detection in der Praxis
  • Rahmenbedingungen / Einstellung
  • Maßnahmen beim Posteingang
  • Das PostIdent
  • Gehaltsabrechnungen
  • Kontoauszüge
  • Arbeitgeberprüfung
  • Zusammenhänge erkennen

Tag 2 (13:30-17:00): Identifikation – Verifikation – Fälschungserkennung (Dokumentenprüfung)
  • Aktuelle Phänomene und Möglichkeiten von Identitätsfälschungen
  • Grundsäulen des Erkennens von Fälschungen
  • Papier und drucktechnische Sicherungen; besondere Sicherungen in Identitätspapieren
  • Ausstellungs- und Personalisierungsmethoden von ID-Dokumenten, Urkunden
  • Einfache Kontroll- und Prüfmethoden zur Erkennung von Fälschungen
  • Umgang mit Hilfsmitteln, wie Fadenzähler, Lupen, UV-Lampen usw.
  • Abfragesysteme / öffentliche Fahndungssysteme im Internet
  • Aktuelle Fälle (aus der Polizeipraxis), z. B. Kontoeröffnungsbetrüger, Warenkreditbetrüger etc.
  • Verhalten im Falle eines Anfangsverdachtes / Maßnahmen nach einer Verdachtsschöpfung

Tag 3 (09:00-17:00): Spezifische Internetrecherche
  • Vorüberlegungen iResearch
  • Grundlagen zu Google
  • Browser Firefox (Grundlagen und Add-Ons)
  • Weitere Suchmaschinen
  • Spezialsuchmaschinen Personensuche
  • Praktische Fallbearbeitung
  • Suche in sozialen Netzwerken
  • Unternehmensrecherche
  • Sicherung von Bild- und Videodateien
  • Verantwortlichkeiten zu Internetseiten
  • Besonderheit E-Mail
  • Analyse von Spuren in E-Mails
  • Zurückverfolgen von IP-Adressen
  • Denic, RIPE und Whois
  • Grenzen der Legalität
  • Kostenfreie Suchwerkzeuge
  • Monitoring

Methodik

interaktiver Fachvortrag, Diskussion, praktische Übungen

Dauer

2 Tage

Inhouse-Qualifizierung

Unser gesamtes Angebot ist auch maßgeschneidert für Ihr Unternehmen buchbar. Gerne beraten wir Sie dazu und erstellen Ihnen auf Wunsch ein individuelles Angebot.

Termine

Preisvorteil von 10% ab dem 2. Teilnehmer pro Unternehmen und Seminartermin.

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen