Kontakt

Course Finder

Offline

Katalog

Korruptionsprävention - psychologische Aspekte

Zielgruppe

Das Studienangebot richtet sich insbesondere an: Mitarbeiter in Compliance- oder Rechtsabteilungen in Unternehmen, Geldwäschebeauftragte, Studierende und interessierte Mitarbeiter, die sich beruflich auf den Bereich Compliance spezialisieren möchten, und Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer mit dem Schwerpunkt Compliance.

Lernziele

Sie lernen die wesentlichen psychologischen Mechanismen kennen, die bei der Entstehung von Korruption eine Rolle spielen. Sie kennen die hauptsächlichen Persönlichkeitseigenschaften von Gebern und Nehmern. Sie kennen die psychologischen Grundlagen effektiver Präventionsarbeit.

Inhalte

  • Dolose Handlungen –einige Zahlen
  • Situation oder Person?
  • die Formel für Kriminalität im eigenen Unternehmen
  • Die Rolle der Persönlichkeit
  • Das Konzept „Integrität“
  • Die Rolle der Rechtfertigungen
  • Motiv „Geld“?
  • Psychologie der Prävention
  • Ansätze zur Umsetzung

Methodik

Interaktiver Fachvortrag, Diskussion, praktische Übungen

Dauer

1 Tag

Inhouse-Qualifizierung

Unser gesamtes Angebot ist auch maßgeschneidert für Ihr Unternehmen buchbar. Gerne beraten wir Sie dazu und erstellen Ihnen auf Wunsch ein individuelles Angebot.

Termine

Preisvorteil von 10% ab dem 2. Teilnehmer pro Unternehmen und Seminartermin.

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen