Contact

Course Finder

Offline

Catalogue

Professional für Restrukturierung & Turnaround Management

Zertifikatsstudiengang

Anmeldung

Wichtige Stellschrauben, Rechtsfragen und Praxiswissen für Restrukturierung und Sanierung

Mit diesem Zertifikatsstudiengang erwerben Sie das Wissen, um die aktuelle Gefährdungslage eines Unternehmens anhand einer Beurteilungsmatrix zu erfassen und zu bewerten.

Auf Basis dessen lernen Sie Stellschrauben kennen, um Krisensituationen zu bewältigen, Restrukturierungsgutachten bzw. die Sanierungsfähigkeit eines Unternehmens zu bewerten.

Anhand von Fallbeispielen lernen Sie, sinnvolle Restrukturierungsmaßnahmen abzuleiten und in der Praxis umzusetzen. Sie können notwendige Instrumentarien und Vorgehensvarianten der außergerichtlichen und gerichtlichen Sanierung Ihres Unternehmens bestimmen und abwägen und kennen den wesentlichen Ablauf sowie wichtige Stolperfallen im Insolvenzverfahren.

Aus der Unternehmenssicht können Sie eine Chance-Risiko-Bewertung vornehmen, um eine Entscheidung über Maßnahmen und Erfolgsaussichten eines Turnarounds treffen zu können. Sie erfahren, wie Sie Restrukturierungs- bzw. Sanierungsprozesse zielgerichtet steuern und mit flexiblen Handlungsvarianten auf sicher verändernde Rahmenbedingungen reagieren.

Ihre Vorteile

  • Einbezug der aktuellen rechtichen Entwicklungen
  • Gelernt wird mit "echten" Fallbeispielen und Praxiserfahrungen aus der letzten Zeit
  • Dozenten kommen aus der Praxis mit kaufmännisch-strategischer und juristischer Erfahrung
  • Sie erhalten Checklisten und konkrete Umsetzungshinweise
     

Studieninhalte und Ablauf

Der Zertifikatsstudiengang Professional für Restrukturierung und Turnaround Management umfasst 11 Module. Diese werden im Online-Format sowie durch Selbststudium vermittelt. Dadurch eignet sich der Kurs besonders für berufsbegleitendes Lernen.

Kick-off

Vorstellung des Kurskonzeptes und Einführung in die Lernumgebung.

Termin
1 Tag, 18.5.2021 | 10.00 - 12.00 Uhr

Modul 1: Steuerungsgrößen und Handlungsoptionen in der Krise 

Typische Ausgangsituationen für kritische Unternehmenssituationen

Sie erfahren, wie es zu Unternehmenskrisen kommt und welche grundsätzlichen Handlungsoptionen Sie in der Phase vor der Krise bzw. im Krisenverlauf haben. Sie besprechen Frühindikatoren und Kennzahlen, die Sie kennen, analysieren und interpretieren sollten, um Maßnahmen zu ergreifen. Da die rechtlichen Rahmenbedingungen entscheidend sind, erhalten Sie einen ersten Einblick in das insolvenzrechtliche Umfeld.

Termin
1 Tag, 19.5.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Modul 2: Einführung in das Insolvenz-Recht

Anhand des Studienbriefes verschaffen Sie sich einen Überblick über die Eckpunkte des Insolvenzrechts. Die Themen umfassen u. A. den Verfahrensablauf einer Regelinsolvenz, die Insolvenztatbestände, Feststellbarkeit und Insolvenzverschleppung sowie weitere rechtliche Tatbestände in Zusammenhang mit Insovenz.

Das Wissen wird mit einer Verständnisprüfung abgefragt.

Modul 3: Analyse von kritischen Unternehmenssituationen

Wie geht es dem Unternehmen wirklich? – „Rough Check“ und strategische Fragestellungen

In diesem Modul erfahren Sie, wie Sie die akute Unternehmenssituation analysieren und bewerten können. Dazu klären Sie, welche Kennzahlen und Benchmarks Sie als Frühindikatoren und nutzen sollten, um Fehleinschätzungen zu vermeiden. Sie lernen, an welchen Stellschrauben Sie ansetzen können, um erste Maßnahmen einzuleiten, damit so entweder eine Krise zu vermieden oder ein Weg durch die Krise definiert werden kann.

Termin
2 Tage, 26. -  27.5.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Modul 4: Externe Analyse der Unternehmenssituation

Bedeutung und Aussagekraft externer Bewertungen und Gutachten in kritischen Situationen

In Krisensituationen sind externe Analysen von Wirtschaftsprüfern, Rating-Spezialisten oder Unternehmensberatungen ein wichtiges Instrument, um die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. In diesem Modul erfahren Sie, welche Aussagekraft die unterschiedlichen Gutachten haben und wie Sie diese kritisch prüfen.

Insbesondere beschäftigen Sie sich mit Sanierungsgutachten, den Anforderungen, die diese erfüllen müssen sowie der richtigen Dokumentation. Zudem erfahren Sie, wie Sie Restrukturierungspläne auf Ihre Machbarkeit hin prüfen und klären anhand von Fallstudien wichtige Praxisfragen.

Termin
2 Tage, 30.5. - 1.6.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Modul 5: Kauf von Unternehmen in der Krise

Verkauf bzw. Übernahme von Unternehmen aus Krise und Insolvenz

In und nach der Krise ist der Kauf bzw. Verkauf von Unternehmen bzw. Unternehmensteilen eine übliche Praxis. Verständlich und praxisorientiert erfahren Sie in diesem Modul, wie Sie welche rechtlichen bzw. betriebswirtschaftlichen Aspekte dabei in den Blick nehmen sollten. Sie lernen, wo mögliche Stolperfallen liegen und wie Sie Chancen und Risiken der Unternehmensübernahme richtig einschätzen.

Im Mittelpunkt stehen die folgenden Aspekte:

  • Geschäftsmodellprüfung Marktchancen /wirtschaftlich /rechtlich

  • Due Dilligence des Unternehmens

  • Chancen und Risiken

  • § 613a BGB Betriebsübernahme

  • Negativ-Ruf der Altfirma, Aversion und Vorbehalte der Lieferanten

  • Marktchancen/-risiken

  • Kundenstruktur Fortsetzungsbereitschaft oder Kundenverluste

  • Haftungsthemen

  • Bilanzrisiken

Termin
1 Tag, 8.6.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Modul 6: Staatliche Finanzierungshilfen

Aktuelle Covid-19-Instrumente und Förderprogramme

Die Online-Live-Session zeigt Ihnen, welche staatlichen Finanzierungshilfen Sie nutzen können, um die aktuelle externe Krise besser zu bestehen. Sie lernen nicht nur die Finanzierungsinstrumente kennen, sondern erfahren anhand von Beispielen auch, wie Sie Fallstricke bei der Beantragung und Kombination von Finanzierungshilfen umgehen können.

Termin
10.6.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Modul 7: Kommunikation in Krisensituationen

Was und wie Sie in Unternehmenskrisen richtig kommunizieren

Wie gehen Sie in einer sich abzeichnenden Unternehmenskrise vor? Wie gestalten Sie die Kommunikation mit Banken, Kunden, Mitarbeitern oder Behörden? Fehler können in einer kritischen Unternehmenslage verheerende Folgen haben. Sie erfahren, was Sie in welcher Situation kommunizieren müssen und wie Sie andererseits klug vorgehen, um Kunden, Lieferanten:innen und Kapitalgeber:innen nicht zu verunsichern.

Termin
1 Tag, 15.6.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Modul 8: Rechtliche Optionen und Weichenstellungen bei der Restrukturierung und Sanierung

Grundlegende strategische Entscheidungen

In einer Unternehmenskrise stehen Sie vor der wichtigen grundlegenden Entscheidung, welchen Weg Sie rechtlich und damit auch strategisch einschlagen. Je nachdem wie die Problemlagen sind, können Insolvenz in Eigenregie oder das Erwirken eines Vergleichs die richtige Option sein. Sie lernen mehr zu den unterschiedlichen Gestaltungswegen, welche Konsequenzen das jeweilige Vorgehen hat und worauf Sie dabei achten müssen.

Termin
1 Tag, 21.6.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Modul 9: Erfolgreiches Turnaround Management

Wie das Turnaround Management zum Erfolg führt

Das Modul zeigt Ihnen konkret in der Praxis auf, wie ein erfolgreiches Turnaround Management gelingen kann. Sie lernen konkrete Vorgehensweisen, rechtliche Möglichkeiten und Pflichten, Elemente und Umsetzung eines Restrukturierungsplans sowie das Prüfen der Belastbarkeit des neuen Geschäftsmodells richtig anzuwenden. Anhand von Beispielen erfahren Sie wie eine „Task Force“ aufgestellt sein sollte und welche konkreten organisatorischen Schritte angegangen werden müssen.

Termin
2 Tage, 24. - 25.6.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Modul 10: Fallbeispiele zur Unternehmenssanierung

Analyse von Gutachten und Umsetzung von Sanierungskonzepten 

Die beiden Online-Seminare zeigen anhand von realen Beispielen für die Branchen Stahlbau, Textil und Energieversorgung auf, wie Sanierungskonzepte und Sanierungsgutachten aussehen, welche Erfolgsfaktoren eine Rolle spielen und wie die Umsetzung gelingen kann. Sie profitieren dabei insbesondere von den „lessons learned“ und nehmen viele Impulse für anstehende Projekte mit.

Termin
2 Tage, 30.6. - 1.7.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Modul 11: Aktives Krisenmanagement

Handlungsoptionen, rechtliche Rahmenbedingungen und Wege aus der Krise 

Sie erfahren, was für Unternehmen in der Krise wichtig ist, welche Rechte das Management wahrnehmen kann und was Sie beachten müssen, wenn es um die Verwertung von Sicherheiten und weiteren Wertgegenständen geht. Im Fokus steht dabei auch, wie aus der Krise ein Neubeginn gelingen kann und was Sie im Insolvenzverfahren dazu beachten müssen.

Termin
2 Tage, 6. - 7.7.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Abschlussprüfung

Case Study und Präsentation

Die Zertifikatsprüfung umfasst eine begleitende Case Study zur Restrukturierung. Zur Bearbeitung haben Sie drei Wochen Zeit. Der Umfang sollte 10-12 DIN A4 Seiten betragen.

In der anschließenden halbstündigen mündlichen Prüfung stellen Sie Ihre Case Study vor und diskutieren vertiefende Fragen.

Abgabe:
19.7.2021; Verteidigung: 27.7.2021 | 9:00 - 13:00 Uhr

Key Facts

Abschluss

Zertifizierter Professional für Restrukturierung, Turnaround und Sanierung (Frankfurt School of Finance & Management)

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an an Unternehmensleiter:innen und -verantwortliche sowie Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaftsunternehmen, insbesondere aus den Bereichen Finanzierung, Rechnungswesen, Recht, Investor Relations und Task Force sowie an Kreditanalysten, Mitarbeiter:innen von Kreditabteilungen bzw. Intensive Care- und auch Firmenkundenbetreuer:innen.

Methodik

11 Module mit Online Seminaren und Selbststudium

Unterrichtssprache ist Deutsch

Dauer

3 Monate mit 11 Modulen und Online Sessions an 9 festen Tagen

Preis

Gesamtpreis 4.550 Euro inklusive Anmeldung 100 Euro und Prüfungsgebühr 400 Euro.

Die Beträge sind mehrwertsteuerfrei.

Download

#ExecEdFS on Social Media