Kontakt

Course Finder

Offline

Katalog

Financial Forensics

Financial Forensics - CSI im Rechnungswesen

Anmeldung

Inhalte

  • Was bedeutet eigentlich Financial Forensik und wer kann das mit welcher Wissensbasis betreiben? 
  • Warum Financial Forensik nicht unbedingt umfangreiche Ausbildungen im Bereich Rechnungswesen erfordert, sondern einen Blick mit viel „Hausverstand“ und Kenntnis der Unternehmensabläufe wichtiger ist.
  • Was bewirken Fälschungen und wirtschaftskriminelle Handlungen im Bereich Jahresabschluss und Rechnungswesen eigentlich?
  • Warum ist das so brandgefährlich für die Überlebensfähigkeit der Unternehmen?
  • Was sind die Motive der Täter? Wie werden überhaupt Mitarbeiter und Verantwortungsträger zu Tätern und was trieb sie dazu?
  • Wer ist in der Aufdeckung von Wirtschaftskriminalfällen im Bereich Finanzen mehr oder weniger erfolgreich? Und warum geht das nicht nur den Wirtschaftsprüfer etwas an?
  • Zusammenspiel unterschiedlicher Stakeholders vom Beleg zur Bilanz ("Beleglieferanten", MA im Rechungswesen, Geschäftsleitung, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Controlling, Rechtsabteilung, Finanzverwaltung, BaFin und Unterorganisationen, ...)
  • Interpretation anderer Prüfinstitutionen (Interne Revision, Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Steuerprüfung, ...)
  • Ausführungen konkreter Fallbeispiele und Gruppenarbeiten zu den Themen Bilanzanalyse auf allgemeinem Niveau, Fallanalyse, Berichtserstellung und Berichtsanalyse (aus Blickwinkel Compliance)
  • Ca 40-50% der Lehrveranstaltung ist konkreten Fallbeispielen und der Diskussion darüber gewidmet

Lernziele

Das Rechnungswesen, und hier vor allem der Jahresabschluss, stellt das wichtigste Orientierungswerkzeug für alle Stakeholder in einem Unternehmen dar. Abgesehen von Fehlern und anderen fahrlässigen Vorkommnissen ist dieser Bereich daher auch für Wirtschaftskriminalität in Unternehmen einer der wesentlichsten Angriffspunkte. Das Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, überblicksartig ein Gefühl für die gefährdetsten Angriffspunkte zu geben und „in die Schuhe der Täter“ zu steigen. Aus forensischer Sicht – und nicht zuletzt WireCard zeigt dies wieder einmal sehr eindeutig – stellen Manipulationen im Rechnungswesen die „Formel 1 der Wirtschaftskriminalität“ dar.

Zielgruppe

Geringe Vorkenntnisse der Materie Rechnungswesen sind nicht von Nachteil. Das Seminar richtet sich aber dezidiert an Interessierte, welche in diesen Bereich "hineinschnuppern" möchten und eine Vorstellung von den Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Analyse des Rechnungswesens entwickeln möchten.

Methodik

Interaktiver Fachvortrag, Diskussion, praktische Übungen

Dauer

1 Tag

Inhouse-Qualifizierung

Unser gesamtes Angebot ist auch maßgeschneidert für Ihr Unternehmen buchbar. Gerne beraten wir Sie dazu und erstellen Ihnen auf Wunsch ein individuelles Angebot.

Preisvorteil von 10% ab dem 2. Teilnehmer pro Unternehmen und Seminartermin.